Event

3. Praxiszirkel Werkstoffanalytik - Werkstoffsicherheit

Beim dritten Praxiszirkel Werkstoffanalytik dreht sich Alles um Werkstoffsicherheit, mit einem Fokus auf Charakterisierung und Test von hochbeanspruchten Bauteilen.

Die korrekte Wahl des Werkstoffs und ein werkstoffgerechtes Design garantieren allein noch nicht Funktion und technische Sicherheit über die Lebensdauer eines Bauteils oder Produkts. Realitätsnahe und werkstoffkundlich fundierte Analytik- und Prüfmethoden leisten hier einen entscheidenden Beitrag. Anwender und Technologieentwickler können sich über Werkstoffauswahl, praxiserprobte Test- und Analytik-Möglichkeiten sowie Qualifizierungen von sicherheitskritischen Bauteilen und Komponenten informieren.

Die Teilnehmenden erhalten anhand technisch fundierter Impulsreferate einen Einblick in aktuelle und zukünftige Methoden der Werkstoffanalytik. Sie lernen Unterstützungsmöglichkeiten durch externe Experten und Services kennen, wenn bei sicherheitskritischen Bauteilen und Produkten ein Versagen keine Option ist – von der Validierung über die Optimierung von Produkten und Fertigungsprozessen bis hin zur Analyse komplexer Schadensfälle.

Den Abschluss bildet ein spannender Rundgang durch die umfangreichen Labors und Prüfstände des Gastgebers, Suisse Technology Partners AG. Wie immer bleibt reichlich Gelegenheit für Austausch zwischen den Teilnehmenden und die Diskussion gemeinsamer, aktueller Herausforderungen.

Programm/Ablauf

15:00 Uhr Begrüssung
Günter Bergmann, CEO, Suisse Technology Partners AG, Neuhausen
15:05 Uhr Einführung Praxiszirkel Werkstoffanalytik, Vorstellungsrunde Teilnehmende
Dr. Marcus Morstein, Leiter Werkstoff- und Nanotechnologien, Hightech Zentrum Aargau AG, Brugg
15:15 Uhr Herausforderungen bei der Werkstoffprüfung und Qualitätssicherung moderner Aufzugseile
Michael Siegfried, CTO, BRUGG Lifting AG, Birr
15:40 Uhr Wasserstoff und Werkstofftechnik – Neue Herausforderungen oder altes Eisen?
Dr. Arnulf Hörtnagl, Leiter Werkstofftechnik, Swiss Safety Center AG, Wallisellen
16:05 Uhr Erweiterte analytische Testmethoden aus dem wissenschaftlichen Umfeld
Dr. Lorenz Herrmann, Departementsleiter, Empa, Dübendorf
Dr. Christian Grünzweig, CEO, ANAXAM, Villigen
16:35 Uhr Effiziente Abschätzung der Ermüdungseigenschaften von Werkstoffen
Dr. Christoph Meilgen, Senior Scientist,
Dr. Benedikt Moser, CTO, Suisse Technology Partners AG, Neuhausen
17:00 Uhr Labortour
Alle Teilnehmenden, in Gruppen
18:00 Uhr Apéro & Networking