Hightech Zentrum Aargau
Event

EMPA Weiterbildung: Klebetechnik für Praktiker

Ziel des Seminars

Aus der Praxis für die Praktiker: In einem Theorieteil am Morgen und einem praktischen Teil am Nachmittag lernen Sie den Aufbau und die Funktionsweise von Klebstoffen und Klebebändern kennen.

Sie werden Verklebungen mit doppelseitigen Klebebändern durchführen und einfache, praktische Testmethoden kennenlernen und anwenden. Zudem wird die richtige Interpretation der Bruchstellen besprochen.

Zielgruppe

Personen, die sich für die industrielle Klebetechnik interessieren. Wollen Sie wissen, was zu tun ist, damit Ihre Verklebung hält, was sie verspricht.

Programm/Ablauf

  • Grundlagen der Klebetechnik (Adhäsion/Kohäsion)
  • Vor- und Nachteile des Klebens (im Vergleich zu anderen Fügeverfahren)
  • Belastungen einer Verklebung (mechanische und andere Belastungen)
  • Berechnen von Klebeflächen (Interpretation von technischen Datenblättern)
  • Oberflächeneigenschaften (Rauheit, Klebefreundlichkeit)
  • Vorbehandlungsmethoden der Klebeflächen (Reinigen, Haftvermittler, Corona, Flämmen, Plasma)
  • Fügeparameter (Temperatur, Zeit, Andruck)
  • Bruchanalyse (Adhäsionsbruch/Kohäsionsbruch; es hält nicht, was nun?)
  • Übersicht Klebesysteme (nach Aushärtungsmechanismus)
  • Lösungsmittelklebstoffe (Verarbeitungsmethoden)
  • Aufbau von Dispersionsklebstoffen
  • 2K-Konstruktionsklebstoffe (hart, flexibel, zähelastisch)
  • Cyanacrylate
  • Aufbau von doppelseitigen Klebebändern