Hightech Zentrum Aargau
Event

Workshop-Serie: Neue Anwendungen sensorischer und aktuatorischer Materialien

Neue Materialkonzepte und deren industrietaugliche Integration

Eine Veranstaltung für Endprodukt- und Komponentenhersteller, Technologieentwickler und Entwickler neuer Werkstoffe, die sich über aktuelle und zukünftige Möglichkeiten mit sensorischen und aktuatorischen Materialien informieren wollen oder Partner für eine Produktintegrationen suchen.

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in neue Technologien aus der Forschung und zu deren industrieller Anwendung. Die Referierenden diskutieren zusammen mit weiteren Experten eine Reihe von Fragen hinsichtlich Integrierbarkeit, Zuverlässigkeit, Langzeit-Stabilität und Kosten von solchen Systemen.

Programm/Ablauf

  Programm (provisorisch)
13.30 Uhr

Begrüssung, Konzept und Ziele der Innovationsplattform, Dr. Jörg Güttinger, Geschäftsführer NTN Innovative Oberflächen, Dr. Marcus Morstein, Leiter Schwerpunkt Nano- und Werkstofftechnologien, Hightech Zentrum Aargau AG

13.50 Uhr

Neue Anwendungen sensorischer & aktuatorischer
Materialien

Title "offen", Prof. Christoph Weder, Director Adolphe Merkle Institute, University of Fribourg

Title "offen", Prof. Michel Calame, Head of Laboratory Transport at Nanoscale Interfaces, Empa

14.50 Uhr Pause
15.20 Uhr

Entwicklung und Integration: Industrielle Fallstudien

Title "offen", Dr. Alessandro Napoli, Global Technology Manager, Huntsman Advanced Materials GmbH 

Title "offen", Dr. Sören Fricke, Section Head – Large Area & Flexible Systems, CSEM SA

16.00 Uhr Diskussion: Themenschwerpunkte mit Innovationspotenzial
Adhoc Themen, zBsp. Monitoring, Fernsteuerung, Elektronik, Ergonomie, Haptik, usw.
16.45 Uhr Zusammenfassung & Ausblick
17.00 Uhr Apéro

Ort

Technopark Aargau
Badenerstrasse 13, 5200 Brugg, Schweiz

Karte Veranstaltungsort

Miniaturisierte, kostengünstige Sensoren und Aktuatoren finden sich in vielen Alltagsprodukten. Für anspruchsvollere industrielle Anwendungen entwickelt die Forschung Materialien, die über ihre intrinsischen Eigenschaften äussere Reize aufnehmen und/oder ein adaptives Verhalten zeigen. Dies eröffnet Innovationspotenziale und kann für sogenannt intelligente Funktionalitäten genutzt werden.

Kosten
Die Teilnahme ist kostenlos, Ihre Anmeldung jedoch erforderlich (Teilnehmerzahl ist beschränkt).