Aargauer Unternehmen sind einem intensiven globalen Wettbewerb ausgesetzt. Hohe Produktionskosten am Standort Schweiz und der starke Franken zwingen sie permanent, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Die Industrie 4.0 Partner im Aargau arbeiten für Aargauer Unternehmen Hand in Hand. Dafür hat sich das Hightech Zentrum Aargau mit der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, der Aargauischen Industrie- und Handelskammer und der Aargau Services Standortförderung zusammen getan. Gemeinsam unterstützen wir die KMU im Aargau bei Innovationsfragen.

Die Industrie 4.0 bietet Unternehmern neue Möglichkeiten, international wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Begriff Industrie 4.0 steht für die vierte industrielle Revolution. Die gesamte Wertschöpfungskette organisieren und steuern wir dabei neu, und dies über den ganzen Produkt-Lebenszyklus: von der Idee, dem Auftrag über die Entwicklung und Fertigung, die Auslieferung eines Produkts an den Endkunden bis hin zum Recycling, einschliesslich der damit verbundenen Dienstleistungen. Bei allem stehen Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse im Vordergrund. Mit unseren Kompetenzen zum Thema sorgen wir dafür, dass Unternehmen im Kanton Aargau die Vorteile der Industrie 4.0 bestmöglich nutzen können. Wir unterstützen Sie dabei:

  • ... die Chancen und Risiken für Ihr Unternehmen abzuwägen
  • … den passenden Einstieg zu finden
  • ... die richtigen Entscheidungen zu treffen
  • ... die nötigen Massnahmen einzuleiten
  • ... das entsprechende Know-how im Unternehmen aufzubauen

Projekte

Kontaktformular

Kontaktformular

Kontaktformular
captcha

Industrie 4.0: die Plattform Industrie 2025 und das Quickstarter2025-Tool

Die Erfahrungen der Innovations-Experten im Hightech Zentrum zeigen deutlich: Aargauer Unternehmen haben ein grosses Interesse rund um die Themen Industrie 4.0 und die Industrie der Zukunft. Besonders gefragt sind Ansätze, wie man den Einstig findet, die Sicherheit von Daten in vernetzten Systemen, Möglichkeiten der Automation, digitale Geschäftsmodelle, zukünftige Arbeitsweisen (der Mensch und sein Know-how) sowie Standards für Daten und Schnittstellen.

Eng vernetzt ist das HTZ mit der Plattform Industrie 2025. Das Ziel dieser Initiative ist es, die Wettbewerbsfähigkeit Schweizer Unternehmen und des Werkplatzes Schweiz zu sichern und auszubauen. Konkret will man die betroffenen Akteure über das Thema Industrie 4.0 informieren, sensibilisieren, vernetzen und fördern. Ein zentrales Anliegen ist, dass Unternehmen rasch und zielgerichtet den Einstieg in die Digitalisierung finden. Ein bewährtes Tool dazu ist der Quickstarter 2025. Mit diesem Vorgehensmodell finden Unternehmen schnell und zielgerichtet erste, für Sie Nutzen stiftende Digitalisierungsprojekte.

Weitere Musterbetriebe für unser Partnernetzwerk gesucht

Einige spannende Musterbetriebe, wie derjenige der Fraunhofer Gesellschaft in Stuttgart oder verschiedene Industriebetriebe bestehen bereits. Momentan suchen wir weitere Musterbetriebe, die sich mit der Thematik auseinandersetzen und Vorschläge, Konzepte und Technologien der Industrie 4.0 realisieren wollen. Ideal wäre ein Aargauer KMU aus der Industrie, das bereit ist, mit der Forschung in engen Kontakt zu treten, sich aktiv in Projekte einbringen will und offen ist gegenüber neuen Ideen und Ansätzen. Als Unternehmen erhalten Sie so die Chance, rasch und fundiert die Möglichkeiten der Industrie 4.0 zu nutzen. Wäre das etwas für Sie und Ihr Unternehmen? Bei Interesse melden Sie sich bei Bernhard Isenschmid, Technologie- und Innovationsexperte Hightech Zentrum Aargau.

Austausch und Events zur Industrie 4.0

Praxiszirkel zum Wissens- und Erfahrungsaustausch

Für die Themen Datensicherheit und Automation bieten wir unsere Events Praxiszirkel an. Im Rahmen von Veranstaltungen, an denen Unternehmen mit F&E oder Produktion sowie Hochschulen teilnehmen, findet ein gezielter und konstruktiver Wissens- und Erfahrungsaustausch zu ausgewählten Themen statt. Die Inhalte der Praxiszirkel sind:

  • Sicherheit von industriellen Daten – Umgang mit Daten in der Produktion
  • Kollaborierende Automation – wie der Mensch mit der Maschine zusammenarbeiten kann

Diesen Austausch leiten Exponenten aus der Forschung und der Industrie.
Jeden Praxiszirkel führen wir 2-3 Mal pro Jahr durch.

Zu den Veranstaltungen

Wie weit ist Ihr Unternehmen? Ein Kurz-Check

Quick-Scan zum Thema Industrie 4.0

Welche Chancen, Risiken und Möglichkeiten bietet Ihnen die Industrie 4.0? Ist Ihr Unternehmen gerüstet? Ein rascher, mehrstufiger Check für Ihr Unternehmen gibt Hinweise, Benchmarks und Handlungsempfehlungen. In einem ersten Schritt können Sie Ihr Unternehmen durch ein Online-Tool bewerten. Wir vergleichen die Resultate im „Industrie 4.0 – Spyder“ mit aktuellen Benchmarks. Ein firmeninterner Workshop – durchgeführt vom Hightech Zentrum Aargau – gibt Ihnen bei Bedarf vertiefte Einblicke, deckt eventuelle Handlungsfelder auf und präsentiert Aktionspläne. Entstanden ist dieser Check in Zusammenarbeit mit dem Institut für Business Engineering der FHNW.

Jetzt den Quick-Scan starten!

Quickstarter 2025

Sind Sie bereit zum Abheben? Quickstarter 2025 liefert die Startrampe: Mit wertvollen Modellen, Tools und Supportangeboten steht Ihren ersten Digitalisierungsprojekten nichts mehr im Weg.

Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie den Schritt in Richtung Industrie 4.0 selbständig gehen oder auf die Unterstützung von Experten zählen. 

Der Quickstarter 2025 ist ein Angebot der Initiative "Industrie 2025".

Weitere Infos unter www.quickstarter2025.ch.

Das Hightech Zentrum Aargau hat bereits Projekte erfolgreich begleitet:

Hier finden Sie ein Beispiel

Thomas Knecht, Technologie- und Innovationsexperte, Hightech Zentrum Aargau AG

«Die Nutzung künstlicher Intelligenz ermöglicht neue Anwendungen, welche Chancen für Unternehmen darstellen. Wir unterstützen Aargauer Firmen bei der Umsetzung von KI-Projekten.»