Hightech Zentrum Aargau
News

Das AM Network tritt neu als NTN Innovation Booster Additive Manufacturing (NTN IBAM) auf

Der nano.swiss-Partner AM Network tritt ab diesem Jahr neu als NTN Innovation Booster Additive Manufacturing oder kurz als NTN IBAM auf. Er wird für die Periode 2021 2024 erneut von der Innosuisse gefördert und ist weiterhin offen für Zusammenarbeiten mit bestehenden und neuen Partnern.

Als schweizerisches Netzwerk, welches schon seit 4 Jahren im Bereich der additiven Fertigung aktiv ist, verlagert sich unser Tätigkeitsfeld stärker in Richtung Innovationsförderung. Wir werden aber weiterhin gerne Veranstaltungen mit Ihnen zusammen organisieren. Zudem werden wir auf unserer neuen Website neben Ihren Kontaktdaten auch gerne Ihre Angaben zu Veranstaltungen, Seminaren und Ausbildungen im Bereich der additiven Fertigung publizieren. Als Mitglied können wir Ihnen auch vorteilhafte Konditionen für Veranstaltungen und für die Publikation von weitergehenden Inhalten anbieten.

Die folgenden drei Themen bilden im ersten Jahr den neuen Schwerpunkt Innovationsförderung:

Nachbearbeitung von additiv gefertigten Teilen

  • Optimierte Prozesse
  • neue Verfahren
  • Vermeidung von arbeitsintensiven Prozessen

Einsatz der additiven Fertigung für die Lebensmittelindustrie

  • Optimierte Produktionsanlagen
  • neue Herstellprozesse
  • Prozesse für neuartige Lebensmittel

Einsatz der additiven Fertigung im Bereich der Umwelttechnik

  • Ressourceneinsparungen durch Leichtbau
  • neuartige Strukturen für diverse Filteranwendungen
  • lebensverlängernde Reparaturtechniken (z.B. Auftragsschweissen)
  • umweltschonende Produktionsprozesse

Sollten Sie obige oder auch weitere AM - Themen mit interessierten und komplementären Partnern vertiefen wollen, werden wir ihnen, dies auf unserer, in Vorbereitung befindenden Innovationsplattform, gerne ermöglichen. Erfolgsversprechende Ideen kann das NTN IBAM mit bis zu 25'000 CHF fördern!

Bis die IBAM-Innovationsplattform betriebsbereit ist, werden Fragen und Anregungen per Mail (contact[at]ibam.swiss) entgegengenommen.