Hightech Zentrum Aargau
News

Eldico Scientific und Microcaps im Final des ZKB Pionierpreis Technopark

Zwei der drei Finalisten des ZKB Pionierpreis Technopark bewegen sich in der Mikro- und Nanowelt. Dem Gewinner winken 100‘000 Franken.

Zwei der drei Finalisten des ZKB Pionierpreis Technopark bewegen sich in der Mikro- und Nanowelt. Dem Gewinner winken 100‘000 Franken.

Der Pionierpreis der ZKB und des Technoparks Zürich gehört zu den traditionsreichsten Startup- und Jungunternehmerpreisen der Schweiz. Er wird seit 2001 verliehen. Mit Eldico Scientific und Microcaps haben noch zwei Mikro/Nano-Firmen Chancen auf den Sieg.

Eldico Scientific: Zuverlässige Analyse von Nanopartikeln
Für viele Anwendungen ist es wichtig, die räumliche Struktur einer chemischen Verbindung zu kennen. Insbesondere bei der Entwicklung pharmazeutischer Wirkstoffe. Diese sind aber schwer zu analysieren. Eine Möglichkeit besteht darin, die Verbindungen mit Elektronenstrahlen zu beschiessen, die dann auf charakteristische Art gebeugt werden. Die Aargauer Eldico Scientific konstruiert neuartige Elektronenbeugungsgeräte. Bisher gibt es solche Geräte nur für Röntgenstrahlen. Damit können aber nur mikrometergrosse Partikel untersucht werden. Eldico Scientific kann Strukturen von Partikeln analysieren, die mehrere Millionen Mal kleiner sind. So können Hundertausende von bislang nicht analysierbaren Substanzen untersucht werden.

Microcaps: Mikrokapseln in Einheitsgrösse
Der ETH-Spinoff Microcaps hat eine Methode entwickelt, um Mikrokapseln, die in der Pharmazie, Kosmetik, Agrochemie und vielen anderen Industriezweigen verwendet werden, in identischer Grösse herzustellen. Dosierung und Abgaberate des Wirkstoffes können dadurch vollständig kontrolliert werden. Für die Arzneimittel bedeutet das zum Beispiel mehr Wirkung und weniger Nebenwirkungen. Ausserdem können die Mikrokapseln mit kontrollierter Grösse durch die Technologie von Microcaps 1000 Mal schneller als mit aktuellen Geräten hergestellt werden.

Wer den ZKB Pionierpreis Technopark 2020 erhält, wird am Mittwoch, 22. April im Technopark Zürich bekannt gegeben. Der Sieger erhält ein Preisgeld von rund 100‘000 Franken. Die beiden Zweitplatzierten werden mit je knapp 10'000 Franken prämiert.

 (www.startupticker.ch)