Hightech Zentrum Aargau
Euresearch 2021, Illustration: Alexandra Rosakis, Euresearch
News

Neues Forschungsprogramm «Horizon Europe» lanciert

Horizon Europe (HE) wurde am 2. Februar 2021 gestartet und bringt 95.5 Milliarden Euro an Förder- und Vernetzungsmöglichkeiten für die nächsten sieben Jahre.  In der Schweiz bietet unter anderem Euresearch Unterstützung rund um das neue Rahmenprogramm an und feiert 2021 gleich das 20-jährige Jubiläum.

Neues Jahr, neues Programm, neue Möglichkeiten

Mit der Verabschiedung des EU-Budgets Anfang Dezember 2020, mehrere Monate später als ursprünglich geplant, wurde der Weg für den Start von HE endlich frei. Die ersten Ausschreibungen des neuen Rahmenprogramms für Forschung und Innovation werden voraussichtlich im Frühjahr starten. Um einen Vorsprung zu erhalten, bietet Euresearch eine nationale Informationsveranstaltung "Horizon Europe für die Schweiz" am 17. und 18. Februar 2021 an. Leider hat die späte Verabschiedung des Budgets die Verhandlungen über die Assoziierung von Nicht-EU-Mitgliedsstaaten, wie der Schweiz, an die HE verlangsamt. Es ist unwahrscheinlich, dass die entsprechenden Vereinbarungen vor dem Herbst unterzeichnet werden, aber die Europäische Kommission (EK) erwartet, dass die meisten Länder, die an Horizon 2020 assoziiert wurden, bis zur Unterzeichnung der ersten Projektfinanzhilfevereinbarungen an die Hochschule assoziiert sein werden. Dementsprechend sind Schweizer Forscher und Innovatoren eingeladen, sich an allen ersten Ausschreibungen zu beteiligen.

Die Schweiz hofft auf Teilnahme bis zum Herbst

Das neue Jahr bringt auch zusätzliche Möglichkeiten zur Förderung und Zusammenarbeit. Gemeinsam mit der Hochschulbildung hat die EK das Programm "Digitales Europa" (DEP) gestartet. Dieses Programm ist eng mit der Hochschulbildung verknüpft und konzentriert sich darauf, Europas Wirtschaft und Gesellschaft fit für das digitale Zeitalter zu machen. Mehr über DEP können Sie auch auf einer zukünftigen nationalen Euresearch-Informationsveranstaltung erfahren.

Euresearch freut sich darauf, die Leserinnen und Leser der nano.swiss News, sowie alle anderen, die sich für europäische Förderungen interessieren, wie in der Vergangenheit zu informieren, zu beraten und zu vernetzen. Diese Vergangenheit erstreckt sich mittlerweile über fast 20 Jahre! Wir sind dankbar, dass wir durch Ihr Interesse an den Rahmenprogrammen in den letzten zwei Jahrzehnten wachsen konnten und hoffen, dass wir auch in Zukunft Ihr verlässlicher Partner bleiben.

Quelle:

Euresearch Newsletter, Regina Schneider / Bearbeitung: M. Morstein, nano.swiss