Hightech Zentrum Aargau
News

Tag 1 | Eine Anekdote zum Start

Samstag, 12.09.2020 ¦ Fahrer Beat Christen erzählt:

Wie alles begann

Am 6. Dezember 2019 hat mich Chris Regez, Inhaber der CR Communications GmbH, in Oberentfelden das erste Mal mit Louis Palmer zusammengebracht. Vorher kannte ich weder Louis noch die Wave Trophy. Als Besitzer eines Tesla (seit Juni 2015) hat mich die Mission der Wave Trophy sofort fasziniert.

Auch Peter Morf war sofort dabei, als ich ihn anfragte, ob er an der Wave Trophy 2020 mitmachen würde. Martin Bopp, Geschäftsführer des Hightech Zentrums Aargau, liess sich ebenfalls dafür begeistern die Trophy zu unterstützen – und so entstand das Team «MISSION INNOVATION AARGAU».

Zusätzlich brachte ich bei Louis den Startort Brugg-Windisch ins Gespräch. Als Vertreter des Hightech Zentrums Aargau und des Technoparks Aargau, in der neu gegründeten Projektgruppe Wirtschaft (PGW) von Brugg Regio Standortförderung, brachte ich die Projektidee «Startort Brugg-Windisch der Wave Trophy 2020» ein.

Nachdem die PGW und der Vorstand von Brugg Regio das Vorhaben unterstützten, konnten wir loslegen: Unter der Leitung von Ursi Sydler, Brugg Regio, wurde das Projekt engagiert in Angriff genommen. Sponsoren- und Standortsuche, Verpflegung, Übernachtung, Führung am PSI, Rahmenprogramm, Auftaktanlass, Werbung und vieles mehr galt es zu organisieren. Ursi und ich unterschätzten den Aufwand beide massiv! Nichts ging «einfach so», Corona spielte auch hier übel mit und alles war viel aufwändiger als gedacht.

Schliesslich war es soweit. Am Freitag, 11. September 2020, konnten Louis Palmer (Tour Direktor), Richard Plüss (Präsident Brugg Regio) und Landammann Dr. Markus Dieth die Teilnehmenden der WAVE TROPHY 2020 auf dem Campus-Platz bei der FHNW Brugg-Windisch willkommen heissen.

Text: Beat Christen

Co-Pilot Peter Morf berichtet

Die Fahrt weg von Brugg führte uns zügig zum ersten Tesla Supercharger in Dietlikon der grössten Ladestation der Schweiz mit 23 Ladesäulen.

Als Teslaneuling bin ich erstaunt wie schnell ich mit jemandem ins Gespräch komme, sofort über spannende Dinge diskutiere und nach gefühlten 10 Minuten die Station mit Beat schon wieder verlasse – den ersten Supercharger-Boost der Wave Trophy 2020 für unseren Tesla Mission Innovation.

In Uster besuchten wir das Better Planet Festival und reisten danach via Rheinfall nach Gutmadingen, dort essen wir aus der lokalen Produktion Früchte und geniessen diverse Fruchtsäfte. Im Gebäudeinnern staunen wir über die interessante Verrohrung der thermischen Gebäudeinstallation, welche weit ins Erdreich hinein reicht, diverse Erdregister und ein riesiger Eisspeicher stehen zur Wärmespeicherung zur Verfügung. Sehr spannend!

Text: Peter Morf

Die heutige Etappe

Der Start fand um 9 Uhr auf dem Campus Brugg-Windisch der FHNW statt und wurde von Landammann Dr. Markus Dieth eingeleitet.
Dabei wurden die Teilnehmenden einzeln durch den Startbogen geleitet.
Die heutige Etappe führte von Brugg-Windisch über Zürich nach Uster zum Better Planet Festival wo das gemeinsame Mittagessen stattfand.
Weiter ging es in Richtung Norden nach Schaffhausen zum ca. 15'000 Jahre alten und 23 Meter hohen Rheinfall.
Am frühen Abend ist das Etappenende in Guntmadingen. Dort besichtigen die Teilnehmenden den Eisspeicher von Remo Ritzmann und Get-Together.

Ein toller Zusammenschnitt der ersten Etappe (Brugg - Uster - Rheinfälle - Gutmadingen) von Tour Direktor Louis Palmer:

News

Weitere Informationen