Technologie- und Innovationsexperte

Christoph Brunschwiler

Werdegang

Das breite Interesse an den unterschiedlichen naturwissenschaftlichen Themenbereichen war ein wichtiger Grund, warum Christoph Brunschwiler das interdisziplinäre Studium Lebensmittelwissenschaften an der ETH Zürich absolviert hat. Dabei legte er den Schwerpunkt auf Lebensmittelverfahrenstechnik und Lebensmittelchemie.

Seine ersten Erfahrungen sammelte er im Bereich der Lebensmittelanalytik – sowohl in einem Labor als auch in der angewandten Forschung. Bei Letzterem adaptierte er zwei Methoden für die Messung der Enzymaktivität in Reiskleie und implementierte diese in einem Industriebetrieb als Tool zur Entwicklung möglichst nährstoffschonender Verfahren.

Danach war er längere Zeit in einem schnell wachsenden Industriebetrieb tätig, welcher führend bei der Entwicklung und Produktion kompatibler Kaffee-Kapselsysteme ist. Dabei sammelte er Erfahrung in diversen Bereichen und Rollen. Zum einen leitete er prozessübergreifend ein umfangreiches Investitionsprojekt für zwei neue Kapsel-Produktionslinien vom Projektstart bis zur Industrialisierung. Dabei kamen auch mehrere neu entwickelte Anlagen-Komponenten zum Einsatz, um die spezifischen Anforderungen der kompatiblen Kapsel zu erfüllen. Zum anderen war er massgeblich an der Entwicklung und Patentierung von Kapselsystemen und Kapselmaterialien beteiligt. Und bei der Produktentwicklung wurde auch seine Passion für das Produkt Kaffee und den Prozess «from bean to cup» geweckt. Bevor er zum Hightech Zentrum Aargau stiess, hat er zuletzt die zwölfköpfige Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Kaffee und Kapseln während rund fünf Jahren geleitet und diverse Entwicklungs-, Optimierungs- und Innovationsprojekte im Team aufgegleist und bearbeitet.

Agenda

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren.