Technologie- und Innovationsexperte

Marco Romanelli

Werdegang

Marco Romanelli absolvierte sein erstes Studium in Elektrotechnik an der ETH Zürich. Sein beruflicher Werdegang begann bei der ABB Drives AG in der Projektierung von Steuersystemen für Synchrongeneratoren. Er ergänzte sein Wissen durch ein zweites Studium in Betriebswirtschaft an der Universität St. Gallen. Anschliessend arbeitete er bei Belimo Automation AG (Antriebstechnologie für die HLK Branche) im Bereich Finanzen & Administration und konnte nach drei Jahren die Verantwortung für den Aufbau des neuen Geschäftsfeldes «Fensterlüftungssysteme» als Geschäftsführer übernehmen. Dabei rapportierte er direkt an der Verwaltungsrat des Belimo Konzerns. Seine berufliche Laufbahn führte ihn dann weiter in den Bereich der Nanotechnologien, wo er als CEO die NanoScan AG, ein Spin-off der Universität Basel aufbaute. Nachdem dieser erfolgreich ins Ausland verkauft wurde, übernahm er die Position als Projektleiter und Berater bei der Firma COGIT AG. Die Schwerpunkte waren Wissens- und Technologietransfer-Aktivitäten auf Mandatsbasis. Im Speziellen arbeitete er mit am Aufbau des Nanotechnologie-Netzwerks i-net Basel Nano, führte Nano-Scouting-Aktivitäten in der ganzen Schweiz durch und betreute als Projektleiter zwei sog. «Innovation Plattform» des NTN Innovative Oberflächen, ein von der KTI unterstütztes Netzwerk. Bereits während seiner Tätigkeit bei der COGIT AG unterstützte Marco Romanelli das Hightech Zentrum Aargau AG auf Mandatsbasis als Innovations-Experte für Nanotechnologien.

Projekte

Verwandte Projekte

Agenda

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren.