ProjektBirchmeier Sprühtechnik AG, Stetten

Das Hightech Zentrum Aargau und der Forschungsfonds Aargau unterstützten die Birchmeier Sprühtechnik AG bei Neuentwicklung

#546

Die Birchmeier Sprühtechnik AG entwickelte ein weiteres, innovatives Sprühgerät, welches im Bereich Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung verbesserte Einsatzmöglichkeiten bietet.

Eine bekannte Applikationstechnik ist die Zerstäubung von Pflanzenschutz- oder Planzenschutzstärkungsmitteln durch einen starken Luftstrom. Dieser wird durch ein Gebläse erzeugt, das durch einen Verbrennungsmotor angetrieben wird. Diese weltweit eingesetzte Technologie ist ursprünglich auf eine Erfindung von Birchmeier aus den 50er Jahren zurückzuführen. Sie hat durchaus ihre Vorteile in der Anwendung: So können damit im Vergleich zu einem düsenbasierten Sprühgerät eine bessere Bestandesdurchdringung, auch in dichtem Blatt- oder Buschwerk, und eine grössere Wurfweite erzielt werden. Nachteile sind der schlecht einstellbare Luftstrom und das undefinierte Sprühbild bzw. die Tropfengrössen. Dies ist für eine effiziente und umweltschonende Anwendung jedoch sehr wichtig. Weitere Nachteile sind Abgase und Lärm des Verbrennungsmotors.

Anlässlich der Medienkonferenz im Februar 2018 des Forschungsfonds Aargau stellte die Firma Birchmeier Sprühtechnik AG das erste Vorserienmodell ihres neuen Konzeptes vor. Der Rollout des Produktes war im Juni 2018.

Um das Prinzip abzusichern und technisch zu optimieren, waren wissenschaftliche Abklärungen notwendig, die in Zusammenarbeit mit dem Hightech Zentrum Aargau durchgeführt wurden und in zwei Forschungsprojekte mündeten.

Das Entwicklungsziel von Birchmeier Sprühtechnik AG war, die vorgenannte Technologie so zu verbessern, dass das bewährte Prinzip der Luftunterstützung kombiniert mit einem Akku betriebenen elektrischen Gebläseantrieb genutzt werden kann. Das Unternehmen hat bereits in den letzten Jahren eine Reihe von innovativen Akku-Pflanzenschutzgeräten auf den Markt gebracht und damit internationale Innovationspreise gewonnen. Die nun vorliegende Lösung versteht Birchmeier als Fortsetzung und Ausbau dieser Sortimentslinie, welche voll auf Akku-Betrieb setzt.

Um das Entwicklungsziel zu erreichen, waren strömungstechnische und akustische Untersuchungen notwendig, die nur eine entsprechend ausgestattete Forschungsstätte durchführen kann. Hier kam das Hightech Zentrum Aargau zum Einsatz, welches die entsprechenden Forschungspartner ausfindig machte und das gemeinsame Vorgesehen koordinierte.

Birchmeier ist seit 142 Jahren ein führender Hersteller von Sprüh-, Schaum- und Dosiergeräten. Das Unternehmen ist international tätig. Es entwickelt Anwendungen für den Garten, die Landwirtschaft, das Gewerbe und den industriellen Einsatz. Funktionalität und Zuverlässigkeit der Produkte und der Nutzen für den Anwender stehen dabei im Mittelpunkt. Smart und Swiss seit 1876!

Quellenangabe: www.birchmeier.com

Film über die Birchmeier Sprühtechnik AG, Stetten/Schweiz