Hightech Zentrum Aargau

„Das Hightech Zentrum hat uns Türen geöffnet und tatkräftig unterstüzt.“ Der dies sagt, heisst Angelo Banfi, ist Dipl. Ing. FH und Mitinhaber der barox Kommunikation AG. 

Wir Schweizer haben es ja nicht so mit dem Loben. Sind eher zurückhaltend. Das Überschwängliche will nicht zu uns passen. Meinen wir. Dabei, was gibt es Schöneres, als Komplimente zu verteilen. Als Danke zu sagen – auch und nicht zuletzt den Partnern im Geschäftsleben.

Wir von Barox haben Freude an unserer Arbeit. Wenn es darum geht, neue Produkte zu entwickeln zum Beispiel. Oder wenn wir mit unserer innovativen Technik auf den Markt gehen. Wir stehen mit unserer ganzen Energie und mit grosser Begeisterung hinter dem, was wir tun.

Begeisterung steckt an

Und weil dem so ist, darf man es auch mal ohne Wenn und Aber schreiben – und auch so stehen lassen: Wir sind voll des Lobes für das Hightech Zentrum Aargau. Das Schreiben wir nicht einfach so, das hat Gründe. Gute Gründe.
Es mögen jetzt an die sieben Monate seit dem ersten Gespräch mit dem Hightech Zentrum Aargau vergangen sein. Was in dieser kurzen Zeit alles passiert ist, das ist erstaunlich.

„Das Hightech Zentrum hat uns Türen geöffnet und tatkräftig unterstüzt.“

Angelo Banfi, Dipl. Ing. FH und Mitinhaber barox Kommunikation AG

Barox kümmert sich hauptsächlich um die perfekte Kommunikation. Überall dort wo Video-, Sprach- oder Datensignale prompt und sicher transportiert werden müssen, sorgen wir mit Lichtwellenleiter-Technik für wegweisende Verbindungen. Zum Beispiel auf den Flughäfen von Dubai, Genf und Zürich, im San Bernardino-Tunnel, auf zahlreichen Autobahnen in der Schweiz und in Deutschland, hinzu kommen viele Bergbahnen (Titlis, Schilthorn, Bettmeralp, Flims Laax Falera um nur einige zu nennen), das Kantonsspital Liestal zählt auf uns, Sie finden unsere Technik in den Bahnhöfen von Genf, Zürich und Bern, genauso wie im KKL oder an der Universität Zürich. Mit dem Videoencoder rioxo RX-VN10 haben wir ein Gerät entwickelt, das in Qualität und Preis/Leistung seinesgleichen sucht.

Das Produkt kommt gut an

Die RX-VN10-Module sind Teil einer kompletten HD-Video-IP-Lösung. Ein HD-Videosignal wird vom Encoder aufgenommen, komprimiert und über ein IP-Netz gesendet. Ein Decoder nimmt die Daten vom IP-Netz, dekomprimiert sie und gibt sie als HD-Videobild wieder ab. So weit so gut. Das Produkt kommt gut an, vom Markt kommen fast ausschliesslich positive Feedbacks. In der internationalen Vermarktung aber stossen wir als kleine Firma an unsere Grenzen. Unser Verwaltungsratspräsident gab Anfang dieses Jahres den Input, es mal mit dem Hightech Zentrum zu probieren. Geraten und getan: Schon bald stand die erste Besprechung mit dem Leiter des Hightech Zentrums Martin Bopp und dem Innovationsberater Peter Frei an. Bereits dieser erste Termin, er dauerte einen ganzen Nachmittag, war ein Gewinn. Wir formulierten unser Problem, erklärten unsere Arbeit, sagten, wo der Schuh drückt. Und: Die beiden Männer hörten zu, stellten Fragen, machten Notizen und fixierten mit uns einen nächsten Termin in rund vier Wochen.

Der zweite Termin war sehr fruchtbar: Wir bekamen eine Auslegeordnung präsentiert. Das Hightech Zentrum hat unsere Situation gut erkannt. Das Marktumfeld und die Technologie wurden vom Hightech Zentrum treffend analysiert und beschrieben. Darauf aufbauend, konnten wir konkrete weitere Schritte festlegen und in Angriff nehmen. Speziell im Bereich der Internationalen Patente hat uns das Hightech Zentrum kompetent unterstützt.

Auf gutem Weg

Die Beratung erfolgte Schritt für Schritt, alles war durchdacht. Wir profitierten vom guten und breiten Wissen und waren erstaunt – und sind es noch heute –, von der Motivation und dem grossen Engagement. Das sind Profis.

Das Hightech Zentrum hat uns Türen geöffnet. Ganz speziell dankbar sind wir für die Unterstützung beim Formulieren eines KTI-Antrages (Kommission für Technologie und Innovation). Das Verfassen des ca. 60-seitigen Dokuments ist sehr anspruchsvoll. Das HTZ war uns als kritischer Begleiter beim Erarbeiten des Antrages eine wertvolle Hilfe.

Barox ist auf gutem Weg. Unser neuestes Produkt wird seinen Platz auf dem Markt finden. Dank weiter entwickelter Technologie, dank neuer Strategie. Und nicht zuletzt dank dem Hightech Zentrum.