Hightech Zentrum Aargau

Aktuelle Situation

  • Neu kann die Kurzarbeitsentschädigung aufgrund des Coronavirus auch für Angestellte in befristeten Arbeitsverhältnissen und für Personen im Dienste einer Organisation für Temporärarbeit ausgerichtet werden.

  • Neu soll der Arbeitsausfall auch für Personen, die in einem Lehrverhältnis stehen, anrechenbar werden.

  • Ausserdem kann Kurzarbeitsentschädigung aufgrund des Coronavirus neu auch für arbeitgeberähnliche Angestellte ausgerichtet werden. Als arbeitgeberähnliche Angestellte gelten z.B. Gesellschafter einer GmbH, welche als Angestellte gegen Entlohnung im Betrieb arbeiten. Personen, die im Betrieb des Ehegatten bzw. des eingetragenen Partners mitarbeiten, können nun auch von Kurzarbeitsentschädigungen profitieren. Sie sollen eine Pauschale von 3320.- Franken als Kurzarbeitsentschädigung für eine Vollzeitstelle geltend machen können.

  • Die Frist für die Voranmeldung von Kurzarbeit aufgrund des Coronavirus ist von 10 Tagen (normalerweise) auf 3 Tage gekürzt worden (Massgebend ist das Datum des Poststempels).

  • Die bereits gesenkte Karenzfrist (Wartefrist) für Kurzarbeitsentschädigungen wird aufgehoben. Damit entfällt die Beteiligung der Arbeitgeber an den Arbeitsausfällen.

  • Neu müssen Arbeitnehmer nicht mehr zuerst ihre Überstunden abbauen, bevor sie von Kurzarbeitsentschädigungen profitieren können.

  • Im Fall von Kurzarbeit aufgrund des Coronavirus wird keine Kopie des Handelsregisterauszugs benötigt.

  • Die anderen Punkte sind gleichgeblieben wie im Standardverfahren, insbesondere die minimale Reduktion der Arbeitsstunden (10%), sowie das Entfallen des Anspruchs auf Kurzarbeit während der Kündigungsfrist.

Quelle: https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-78515.html
(Stand 22.03.2020)

Aargauer Anlaufstellen

Kontakte, Aargauer Anlaufstellen

Aargauische Industrie- und Handelskammer (AIHK)
Entfelderstrasse 11
Postfach
CH-5001 Aarau
Tel: 062 837 18 18
Fax: 062 837 18 19
E-Mail: info[at]aihk.ch
https://www.aihk.ch/ (Kontaktformular auf der Homepage)

Für Mitglieder bietet die AIHK kostenlose Rechtsberatung.


Aargauischer Gewerbeverband (AGV)
Gewerbehaus Entfelderstrasse 19
5001 Aarau
Tel: 062 746 20 40
Fax: 062 746 20 41
info[at]agv.ch

https://agv.ch/


Departement Volkswirtschaft und Inneres
Aargau Services Standortförderung
Rain 53
5001 Aarau
Tel.: 062 835 24 40
aargau.services[at]ag.ch

Notwendige Unterlagen für die Arbeitslosenkasse

Benötigte Unterlagen

Folgende Dokumente müssen Sie der Arbeitslosenkasse zum Zeitpunkt der Abrechnung einreichen:

  • Formular "3_KAE Antrag und Abrechung COVID-19 (XLS, 30 kB, 21.03.2020)"

  • Formular "Zustimmung zur Kurzarbeit": Dieses Formular ist bei Kurzarbeit infolge des Coronavirus nicht mehr nötig. Eine kurze Bestätigung des Arbeitgebers reicht.

  • Formular "Abrechnung von Kurzarbeit"

  • Formular "Rapport über die wirtschaftlich bedingten Ausfallstunden": Die Arbeitnehmenden müssen das Total der monatlichen Ausfallstunden mit ihrer Unterschrift bestätigen.

  • Lohnliste mit Grundlohn sowie allfällig vertraglich vereinbarten Jahresendzulagen

  • Liste der bezahlten Feiertage sowie des Ferienanspruchs der einzelnen Mitarbeitenden

  • Arbeitszeitkalender

  • Aufstellung mit Mehrstunden der letzten sechs beziehungsweise zwölf Vormonaten.

  • Eventuell Formulare "Bescheinigung Einkommen aus Zwischenbeschäftigung": Als Einkommen aus Zwischenbeschäftigung gilt jeder Verdienst aus unselbstständiger oder selbstständiger Tätigkeit, den ein Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin während des Arbeitsausfalles zusätzlich erzielt. Der Arbeitnehmende hat dem ursprünglichen Arbeitgebenden monatlich das Einkommen aus der Zwischenbeschäftigung mitzuteilen (Art. 41 AVIG).

  • Eventuell "Erhebungsbogen für die Ermittlung der saisonalen Ausfallstunden": Dieses Formular ist nur auszufüllen, wenn die Amtsstelle Arbeitslosenversicherung in ihrem Entscheid bezüglich der Saisonalität einen Vorbehalt angebracht hat.

ACHTUNG:

  • Der Nachweis der geleisteten Arbeitszeit ist unabdingbar (Zeiterfassung).

  • Die Ansprüche müssen bei der gewählten Arbeitslosenversicherung innert dreier Monate für die beanspruchte Periode geltend gemacht werden, unabhängig vom Status des Gesuchs, ansonsten verfallen die Ansprüche.

Formulare und Unterlagen

Formulare für die Abrechnung mit der gewählten Arbeitslosenkasse

Wichtige Kontakte

Allgemeine Kontakte

Adresse für Voranmeldung/Bewilligung der Kurzarbeit:

Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA)
Amtsstelle Arbeitslosenversicherung
Rain 53
5001 Aarau

Tel.: 062 835 19 74
Fax: 062 835 17 49
E-Mail: kurzarbeit[at]ag.ch

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 08:00–12:00 und 14:00–17:00 Uhr


Adresse für Auszahlung/Abrechnung der Kurzarbeit und kostenlose Rechtsberatung:

Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA)
Öffentliche Arbeitslosenkasse des Kantons Aargau
Bahnhofstrasse 78
5001 Aarau
Tel.: 062 835 17 68
Fax: 062 835 18 19
E-Mail: alk19.kae[at]ag.ch

Weitere Büros finden sich in Baden und Brugg:
https://www.ag.ch/media/kanton_aargau/dvi/dokumente_5/awa_2/awa_3/arbeitslosigkeit/Verzeichnis_der_Arbeitslosenkasse1.pdf

Die öffentliche Arbeitslosenkasse (ALK 19) bietet unter der Telefonnummer 062 835 17 77 kostenlose Rechtsberatungen an.