Die Energie-Apéros bieten einer breiten Zielgruppe möglichst neutrale und fundierte Informationen aus dem weiten Gebiet der Energie an. Ressourcen- und Klimaschutz sowie erneuerbare Energie und Energieeffizienz haben dabei einen hohen Stellwert.

Schwerpunktsthema der diesjährigen Energie-Apéros im Oktober ist:
Nachhaltig Bauen - einfach dank Standards und Forschung

Referierende:

  • Prof. Barbara Sintzel
    Leiterin Institut Nachhaltigkeit und Energie am Bau, FHNW
  • Dr. David Plüss
    Leiter Kommunikation und Public Affairs
  • Dr. Stefan Vannoni
    Direktor, cemsuisse - Verband der Schweizerischen Cementindustrie

Programm/Ablauf

17:30

Begrüssung und Moderation
 

Dr. Hans-Kaspar Scherrer
CEO Eniwa AG, Buchs AG

17:35

Nachhaltiges Bauen - wie umsetzen?

  • Aspekte des nachhaltigen Bauens sind:           
    Umwelt, Gesundheit und Wirtschaftlichkeit
  • Graue Energie resp. CO2-Äquivalente der Materialien spielen in der
    Gesamtenergie-Betrachtung eine immer wichtigere Rolle
  • Wie wird nachhaltiges Bauen integriert? Unterstützung durch
    Standards und Labels (SNBS und Minergie-P/A-ECO)
 

Prof. Barbara Sintzel
Leiterin Institut Nachhaltigkeit
und Energie am Bau, FHNW

18.05

Roadmap 2050 - Klimaneutraler Zement als Ziel

  • Die Zementindustrie hat einen klaren Plan für "Netto-Null"
  • Wie Zement 2050 sogar als Senke dienen kann
  • Was es für eine erfolgreiche Klimapolitik wirklich braucht
 

Dr. Stefan Vannoni
Direktor, cemsuisse - Verband der
Schweizerischen Cementindustrie

18.35

Holz und Nachhaltigkeit

  • Beispiele aus der Praxis
  • Hybridbauweise Ausschreiben mit Holz, Label Schweizer Holz,
    Bauen mit eigenem Holz
  • Nachhaltigkeit und Digitalisierung, aktuelle
    Projekte von Lignum
 

Hansueli Schmid
Dipl. Ing FH
Technik
Lignum - Holzwirtschaft Schweiz

19:10 (ca.) Apéro  
20:00 (ca.) Ende der Veranstaltung
 
 
Agenda

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren.